History Turnfabrik

Wenn ein Funke die Träume von vielen zerstört, dann braucht es Hoffnung und viele gute Freunde die zusammenstehen. Die Geschichte der Turnfabrik seit 2001 bis heute.

Neuer Verein Turnfabrik gegründet

22.02.2013Der Thurgauer Kunstturnverband und die Kunst- und Geräteturnriege fusionieren und werden zum Verein Turnfabrik. Erster Präsident wird Paul Winiger.

Einweihung Turnfabrik

17/18.11.2012Nur 19 Monate nach dem verheerenden Brand – weihen die Turnerinnen und Turner ihr neues Trainingszentrum ein. Stolz, dankbar – und mit einem grossen Fest natürlich!

Start Turnbetrieb

13.08.2012Pünktlich nach den Sommerferien 2012 startet der Turnbetrieb in der provisorisch eingerichteten Turnfabrik.

5‘000 Stunden Freiwilligenarbeit

15.06.2012Mitte Juni 2012 steht der Rohbau – aufgerichtet in nur fünf Tagen aus bis zu 28 Meter langen Holzelementen. Der Innenausbau hat es in sich: Über 5‘000 Arbeitsstunden leistet die ganze Turnfamilie bis zum Schluss.

Spatenstich Turnfabrik

04.04.2012Es geht los! Am 4. April 2012 ist der Spatenstich. Trotz schlechtem Wetter strahlen alle Anwesenden. Das ambitionierte Ziel: Im Herbst turnen hier die Kinder.

Baugesuch eingereicht

10.02.2012Im Februar 2012 wird es konkret. Einfach, rechteckig und funktional soll die neue Sporthalle werden. Die Masse sind beeindruckend: 48 m lang, 28 m breit, 9 m hoch. Kosten für den Neubau auf der Kleinen Allmend: 2.4 Mio Franken.

Viel Sympathie

10.11.2011
Im November 2011 treffen die ersten grossen Spenden ein. Der Thurgauer Kunstturnverband (TKV) und die Kunst- und Geräteturnriege des Stadtturnvereins Frauenfeld (KGR) schiessen sehr viel Eigenkapital ein.

Das Projekt ist von kantonaler Bedeutung. Deshalb spricht der Regierungsrat des Kantons Thurgau im Dezember 2011 einen grossen Beitrag aus dem Sport-Toto-Fonds.

Auch der Thurgauer Turnverband (TGTV) macht ein grosszügiges Weihnachtsgeschenk. Auch er unterstützt das Vorhaben mit einem grösszügigen Betrag.

Die Turnfabrik sucht Freunde

29.10.2011Ende Oktober 2011 startet das Projekt Turnfabrik. Gründung einer Stiftung als Besitzerin der neuen Halle. Die Suche nach Geld beginnt. Ziel: Mit einem abgestuften Sponsoringkonzept soll eine breite Schicht von Interessierten angesprochen werden.

Neuer Standort gefunden

06.07.2011Grosser Platzbedarf, kein Geld und fehlende Mietobjekte: Die Suche nach einer definitiven Lösung ist schwierig. Die Stadt Frauenfeld hilft im Juli 2011 mit Land im Baurecht zu günstigen Konditionen, über der Militärunterkunft ALST.

Turnprovisorium auf dem Huber Areal

15.02.2011Die Riegen erhalten Asyl. Ab März 2011 turnen sie auf dem Huber-Areal. 700 m2 gross ist die Halle – aber nicht genug hoch. Trainings für Schaukelringe, Trampolin und Reck finden auswärts statt.

Die Turnfabrik brennt.

02.02.2011Am 2. Februar 2011 zerstört ein Brand die Turnfabrik auf dem Tuchschmid-Areal. 130 Turnerinnen und Turner verlieren ihre Trainingsbasis. Bilanz: 3 verletzte Rettungskräfte, sämtliche Geräte zerstört.

Einweihung Turnfabrik 1

02.07.2004Am 2. Juli 2004, wurde die erste Turnfabrik auf dem Tuchschmid-Areal in Frauenfeld eingeweiht. Nach einer dreimonatigen Umbauphase konnte die Turnhalle im Beisein von Sponsoren, Funktionären, Turnerinnen und Turnern mit einem tollen Fest eröffnet werden.

Das Eidg. Turnfest 2007 kommt nach Frauenfeld

Oktober 2001Im Oktober 2001 wurde das Eidgenössische Turnfest 2007 nach Frauenfeld vergeben. Für den Thurgauer Turnsport eine grosse Herausforderung aber auch eine einmalige Chance. Schon bald kam aus dem Kreise des Thurgauer Kunstturnverbandes der Wunsch, im Vorfeld dieses Grossanlasses die Trainingsbedingungen für das Kunst- und Geräteturnen markant zu verbessern und eine eigene Trainingshalle zu errichten.

Hauptsponsoren

Gold-Club

  • Frauenfelder 2 Stunden Lauf

  • Glatz