Thurgauer Kunstturnerinnen schaffen Ligaerhalt

27.10.2019
Am vergangenen Wochenende starteten die Thurgauer Kunstturnerinnen an den Schweizer Mannschaftsmeisterschaften im Kunstturnen in Montreux.

Die Turnerinnen und Fans reisten am Vortag ihres Wettkampfes zahlreich mit dem Zug an. Am Sonntag standen die Mädchen der Liga C schon früh am Morgen in der Wettkampfhalle. Die jüngeren Turnerinnen, Naja Greuter, Julie Schmid, Alessia Anderes, Emilia Meili und Jorina Rutishauser beendeten den Wettkampf, nach einem gelungenen Start und einem leider nicht so guten Ende am Schwebebalken, knapp hinter dem Podest auf dem vierten Schlussrang. In der Liga C gewann das Team aus dem Kanton Waadt und startet somit nächstes Jahr in der Liga B.

In der höchsten Liga, der Liga A, starteten Jeannine Künzle, Angelica Moser, Nina Cabalzar, Lilli Habisreutinger, Lejla Sadikaj und Polina Miller. Auch die älteren Turnerinnen begannen ihren Wettkampf im starken Teilnehmerfeld gut. Leider stürzten auch sie gegen Ende vermehrt, wodurch das Ziel des Ligaerhalts zwischenzeitlich stark gefährdet war. Trotz sieben Stürzen in der Wertung schafften die jungen Frauen den Ligaerhalt zum zweiten Mal souverän. In der Liga A gewann das Team Tessin die Goldmedaille und Thurgau 1 klassierte sich auf dem 5. Rang.

Fotos: Yuchi Hashiguchi


Hauptsponsoren

Gold-Club

  • Frauenfelder 2 Stunden Lauf

  • Glatz