Gold für Frey und Silber für Engel

28.04.2018
Nach einem tollen Wettkampf können die Thurgauer Kunstturner zwei Medaillen am Thurgauer Kunstturncup verbuchen. Jamiro Frey sicherte sich im Einführungsprogramm die Goldmedaille und Jannick Engel im Programm 1 Silber.

FRAUENFELD – Am letzten Samstag durften die Thurgauer Kunstturner in den Kategorien 1-3 ihr Können am Heimwettkampf in der Turnfabrik Frauenfeld zum Besten geben. Der Thurgauer Kunstturncup ist die dritte Station des Ostschweizer Cups, an welchem die besten Nachwuchsturner der Region erkoren werden.

Nach zwei Silbermedaillen an den letzten Wettkämpfen im Einführungsprogramm hat es für Jamiro Frey (TV Eschlikon) nun auch noch für Gold gereicht. Frey (2010) zeigte einen ausgezeichneten Wettkampf und turnte am Reck eine hervorragende Übung. Dafür erhielt er ganze 13.000 Punkte. Auch am Boden, beim Sprung und am Barren gelangen ihm die Übungen sauber. Nach diesem erfolgreichen Wettkampf übernahm Jamiro Frey die Führung im Klassement des Ostschweizer Cups. Ebenfalls einen erfolgreichen Wettkampf zeigte Noe Varga (STV Frauenfeld). Er turnte einen soliden Wettkampf und verpasste das Podest nur knapp. Varga (2011) zeigte eine fantastische Ringübung und wurde mit 12.750 Punkte sogar Erster an diesem Gerät. Auch am Pferd, am Barren und am Reck konnte Varga mit sauberen Elementen punkten und erreichte so den guten 4. Schlussrang.

Im Programm 1 war es der Romanshorner Jannick Engel (TV Romanshorn / RLZ Ost), der die Führung am Ostschweizercup übernahm. Engel (2008) überzeugte erneut und erreichte an den Ringen, beim Sprung und sogar an seinem Zittergerät, dem Pferd, die Bestnote. Kleine Patzer schlichen sich jedoch beim Reck und am Barren ein. Auch am Boden gelang ihm die Überschlag-Sprungrolle nicht wie gewohnt. Mit nur 0.075 Punkten Rückstand zum Ersten, wurde Jannick Engel guter Zweiter. Zudem gewann Engel zum dritten Mal in Folge den Thurgauer Meistertitel. Die jüngeren Frauenfelder Turner in der Kategorie P1 zeigten ebenfalls achtbare Übungen. Yaron Hänni (STV Frauenfeld) präsentierte eine hochstehende Pferdübung und wurde mit 13.5 Punkten belohnt. Auch Marco Damur (STV Frauenfeld) gelang die Übung am Pferd gekonnt während Thomas Novosad (STV Frauenfeld) am Barren eine solide Übung zeigte. Die drei Turner konnten so die Plätze 16 bis 18 belegen.

Noa Zuber (STV Frauenfeld) zeigte im Programm 2 erneut eine schöne Barrenübung. Trotz kleineren Fehlern an den anderen Geräten reichte es am Ende noch auf den 9. Schlussrang. Zuber (2007) wurde in seiner Kategorie Thurgauer Meister.

In der höchsten Kategorie an diesem Wettkampf, dem Programm 3, turnte Nils Haag (TV Hüttwilen) wie gewohnt einen hochstehenden Wettkampf. Haag (2006) zeigte ausgeglichene Übungen an allen Geräten und erreichte den 5. Rang. Zudem wurde Nils Haag als Thurgauer Meister ausgezeichnet.

Der vierte Wettkampf im Rahmen des Ostschweizer Cups wird bereits am kommenden Wochenende am Schaffhauser Jugendcup ausgetragen.

Text: Christina Aretano

Rangliste | pdf


Hauptsponsoren

Gold-Club

  • Frauenfelder 2 Stunden Lauf

  • Glatz