Jeannine Künzle gewinnt «Das Duell»

08.09.2019
Am Wochenende vom 07./08.September 2019 kam es an der Schweizer Meisterschaften im Kunstturnen im freiburgischen Romont bei den Amateurinnen zu einem spannenden Kampf um den Titel. Jeannine Künzle (Turnfabrik/STV-Frauenfeld) erreichte punktgleich mit der St.Gallerin Svenja di Sarli den guten 5. Schlussrang. Den Sturz am Startgerät Balken konnte Künzle mit einer sehr schönen Bodenübung mit hoch geturntem Doppelsalto etwas kompensieren. Der Sprung gelang nach Wunsch, am Stufenbarren verhinderten einige Haltungsfehler eine noch bessere Note. Mit weniger als einem Punkt Abstand auf die Schweizer Meisterin darf Künzle mit ihrer Leistung zufrieden sein.

Jeannine Künzle am Balken

Bei der Elite durften sich die Zuschauer über das Comeback von Giulia Steingruber freuen. Sie wurde nach langer Abwesenheit mit fast vier Punkten Vorsprung Schweizer Meisterin im Kunstturnen. Bei den Männern konnte sich Reck-Europameister Oliver Hegi den Platz auf dem obersten Treppchen sichern.
Am Sonntag fand in der gleichen Wettkampfstätte «Das Duell» der besten 8 Turnerinnen vom Vortag statt. Künzle traf im ersten Duell auf die Vorjahressiegerin Céline Sidler. Sie zeigte 2 gut ausgeführte «Tsukaharas» und verwies ihre Konkurrentin mit einem halben Punkt Vorsprung aus dem Wettkampf. Im zweiten Duell wartete mit Naomi Ingold die drittplatzierte vom Vortag. Diese Entscheidung fiel am Boden, wo die Konkurrentin ihren Doppelsalto nicht stehen konnte und Künzle mit einer noch besseren Vorführung als im Mehrkampf sich für das Finale qualifizierte. Die Vortageszweite, Stefanie Siegfried wartete am Stufenbarren. Künzle gelang auch diese Übung besser und somit durfte sie sich als Siegerin des Amateurduells 2019 feiern lassen.

Text: Daniela Zuber
Photo: Yuichi Hashigushi

Rangliste | pdf


Hauptsponsoren

Gold-Club

  • Frauenfelder 2 Stunden Lauf

  • Glatz