Die Schweizermeisterschaft rundet die erfolgreiche Kunstturnsaison ab

10.06.2018
Als Höhepunkt dieser Saison wurden am vergangenen Wochenende die Junioren Schweizermeisterschaften in Brugg ausgetragen. Die Kunstturner der Turnfabrik Frauenfeld erreichten top Resultate.

Brugg AG – An diesem hochsommerlichen Wochenende pilgerten die besten Kunstturner der Schweiz an die Junioren Schweizermeisterschaft ins Aargauische Brugg.

Am Samstagmorgen starteten die jüngsten Teilnehmer im Programm 1. Der zehnjährige Jannick Engel (TV Romanshorn / RLZO) zeigte einen souveränen Wettkampf, konnte aber sein Potenzial nicht ganz abrufen. Gleich beim Startgerät, den Ringen musste Engel (2008) wegen eines Standfehlers wichtige Punkte abgeben. Auch bei den Übungen am Sprung und am Barren verschenkte er einige Punkte. Am Reck hingegen turnte Engel eine perfekte Übung welche ihm den begehrten Virtuositätsbonus einbrachte. Er erreichte in dieser Disziplin den verdienten 1. Rang und wurde mit der Note von 14.000 belohnt. Mit einem guten Gesamtwettkampf erreichte Jannick Engel im P1 den 5. Schlussrang und konnte sich eines der begehrten Diplome ergattern. Der ein Jahr jüngere Max Krüger (STV Frauenfeld) zeigte sein Debut an der Schweizermeisterschaft. Er turnte sauber und konnte seine Leistungen abrufen. Mit einer ausgezeichneten Übung am Pferd erreichte er die fünfthöchste Punktezahl. Auch mit den Übungen an den Ringen und am Reck konnte Krüger (2009) wertvolle Punkte sammeln. Mit dem 7. Schlussrang und einem Diplom in der Hand darf Krüger auf eine geglückte Wettkampfsaison zurückblicken. Das Team Thurgau bestehend aus Jannick Engel (TV Romanshorn, RLZO), Max Krüger (STV Frauenfeld) und Marco Damur (STV Frauenfeld) erreichte den guten vierten Platz in der Mannschaftswertung.

In der nächsten Kategorie im Programm 2 traten Noa Zuber (STV Frauenfeld) und Leon Aretano (STV Frauenfeld) an. Noa Zuber (2007) turnte eine konstante Wettkampfsaison und rundete diese mit der Junioren Schweizermeisterschaft ab. Für Leon Aretano (2007) war die Schweizermeisterschaft wegen einer Verletzungspause der erste und einzige Wettkampf dieser Saison. Trotz kurzer Vorbereitungszeit gelang Aretano eine saubere Pferdübung, welche ihm wertvolle Punkte einbrachte. Die beiden reihten sich als 33. und 34. in der Rangliste ein.

Im Programm 3 war Nils Haag (TV Hüttwilen) am Start. Haag (2006) überzeugte am Sprung und am Barren und konnte sein potenzial abrufen. Kleinere Abzüge an den anderen Geräten färbten sich in der Gesamtwertung ab. Haag erreichte den 23. Schlussrang.

Mit einem krönenden Abschluss der Wettkampfsaison darf der Aadorfer Andri Stacher (STV Frauenfeld / RLZO) auf eine sehr gelungene Junioren Schweizermeisterschat zurückblicken. Beim souveränen Sechskampf am Samstag, erreichte Stacher (2003) den ausgezeichneten 6. Schlussrang und erhielt dazu eines der begehrten Diplome. Dank seinem sauberen und hochwertigen Sprung und einer soliden Barrenübung qualifizierte sich Stacher für die Gerätefinals dieser Disziplinen. Mit seinem hochgesprungenen und schön gestandenen Sprung verpasste Stacher das Podest nur knapp und wurde im Gerätefinal guter Vierter. Lars Engeli (STV Frauenfeld / RLZO) turnte erstmals im leistungsstarken Programm 5 mit und bewies gleich sein Talent mit einer hochwertigen Barrenübung, welche ihm den 10. Platz an diesem Gerät einbrachte. Dank einer soliden Leistung an den anderen Geräten erreichte Engeli (2004) den 23. Schlussrang.

Mit drei gewonnenen Auszeichnungen an den Junioren Schweizermeisterschaften 2018 dürfen die Thurgauer Turner auf eine erfolgreiche Kunstturnsaison zurück blicken.

Text: Christina Aretano

Rangliste | pdf


Hauptsponsoren

Gold-Club

  • Frauenfelder 2 Stunden Lauf

  • Glatz